Postoperatives Blasentraining

Inhaltsverzeichnis

Protokoll

  • DK ziehen ohne vorgängiges Füllen der Blase
  • Patientinnen GUT  instruieren:
  • Trinkmenge über den Tag verteilt 1.5-2l
  • Miktionsintervalle max 3-4 stündlich
  • Patientinnen instruieren über "double-voiding"
  • Mögliche Fehlerquellen eruieren: Schmerzen, Obstipation, Stress

Messungen:
Ziel 3xRH Immer gelöste Menge und RH (Bladder scan) protokollieren
Bei RH >250ml, Einmalkatheterismus Info AA bzw. Uro-Team

DK für 48h falls komplette Blasenentleerungsstörung, danach Blasentraining.
Bei rezidivierenden erhöhten RH Info Uro-Team, grosszügige Indikation zum Selbstkatheterismus

Literatur

  • Asimakopoulos AD1, De Nunzio C, Kocjancic E, Tubaro A, Rosier PF, Finazzi-Agrò
    E.Measurement of post-void residual urine.
    Neurourol Urodyn. 2014 Sep 22.
  • Reisenauer C et al.
    Interdisziplinäre S2e-Leitlinie Diagnostik.
    Geburtsh Frauenheilk 2013; 73.
  • Haylen BT,  de Ridder D, Freeman RM, Swift SE, Berghmans B, Lee J, Monga A, Petri E, Rizk DE, Sand PK, Schaer GN.
    An International Urogynecological Association (IUGA)/International Continence Society (ICS) Joint Report on the Terminology for Female Pelvic Floor Dysfunction.
    Neurourology and Urodynamic 29: 4-20 (2010).

Autor: S. Gröger
Autorisation: C. Christmann
Version: 19.3.2020
Gültigkeit: 31.12.2021