Intrapartaler Translabialer Ultraschall (ITU)

30.10.19 - Neues Bild hinzugefügt

03.01.19 - ISUOG Video intrapartaler Ultraschall

Inhaltsverzeichnis

Zweck und Prinzip

Die vaginale Palpation zur Bestimmung des Höhenstandes des Kopfes kann bei Kopfgeschwulst und Asynklitismus ungenau sein. ITU dient als "add on" zur Tastuntersuchung und ist allein oder zusammen mit der Tastuntersuchung besser in der Vorhersagekraft ob die Geburt vaginal erfolgreich sein wird.

Begriffe und Abkürzungen

AOP: Angle of progression = Angle of descent
ITU: Intrapartaler translabialer Ultraschall

Indikation

Ergänzendes diagnostisches Tool, zusammen mit transabdominal-sonographischer Lagekontrolle und digitaler, vaginaler Tastuntersuchung, um die Erfolgschance einer vaginal-operativen Geburt sowie die Wahrscheinlichkeit einer vaginalen Geburt abzuschätzen.
Die Angaben zum AOP und dem Höhenstand sind nur für die voHHL validiert. Sie gelten nicht für die hi HHL.
ITU ist weniger subjektiv als die Tastuntersuchung, reproduzierbar und weniger von der Erfahrung des Untersuchers abgängig. Zusätzlich kann es als Biofeedback eingesetzt werden. um der Gebärenden die richtige Pressrichtung aufzuzeigen.

Durchführung/Technik

Die Abdominalsonde (mit Kondom überzogen) wird sagittal in der Mittellinie auf die Labien aufgesetzt. Die Symphyse wird im Längsschnitt ca. mittig im Bild schallkopfnahe abgebildet (s. oben). Bei Anwendung von Kontaktgel ausschliesslich steriles Gel.

Angle of progression/descent

  • Winkelfunktion am Ultraschallgerät einstellen
  • Legen einer Waagrechten mittig durch die Symphyse bis zur Unterkante (CAVE nicht nur bis zum Ende des hyperechogenen Kerns) (s. Bild).
  • Winkel zur Schädelkalotte ziehen (CAVE nicht bis zum Caput succedaneum) = AOP

Head direction- Kopfrichtung

  • Head up sign: Kopf zeigt im Vergleich zur Horizontalebene nach oben

 Head station - Höhenstand

  • Höhenstand in Bezug zur Interspinalebene
  • Senkrechte durch die Unterkante der Symphyse
  • 3cm kaudal davon Parallele: geht durch Interspinalebene. Diese entspricht ITU-Höhenstand = 0
  • Höhenstand als Abstand zwischen Paralleler durch Interspinalebene und tiefstem knöchernen Kopfanteil in cm kann bestimmt werden

Auswertung/Interpretation

  • Ab einem AOP von >127 ≅ ISP oder head station ISP +1 ist eine vaginale Geburt sehr wahrscheinlich
  • Ab einem AOP von 137° ist der Erfolg einer Vakuumextraktion sehr wahrscheinlich
  • Head up sign > 20 bis 30°: vaginale Geburt sehr wahrscheinlich

Der Angle of progression korreliert linear mit dem Höhenstand.

Referenzen:
Tutschek et al, 2011, BJOG
Tutschek 2012, Gynekol Geburtsmed Gynekol Endokrinol
Tutschek et al, 2013 UOG

Ghi T et al, ISUOG Practice guidelines: intrapartum ultrasound, 2018 UOG

Video Intrapartaler Ultraschall

https://www.isuog.org/resource/isuog-practice-guidelines-intrapartum-ultrasound.html

Für die Ansicht des Videos von eine LUKS PC den URL "www.youtube.ch" direkt im Browser (z.B. Internet Explorer) ein. Danach beim Hinweis betreffend der Nutzung von Youtube auf den Button "Ja, ich möchte die Sitzung fortsetzen". Wird Youtube bzw. ein Video über eine Suchmaschine (z.B. Google) geöffnet funktioniert dies leider nicht von einem LUKS PC.

Autor: S. Verta
Visum: A. Winkler
Version: 01.09.2016
Gültig bis 30.06.2020