Frühgeburt - Leitung der Frühgeburt

  • Belastende Situation für das Paar, Kommunikation wichtig
  • Diplomierte Hebamme bis 32 SSW, studierende Hebamme ab 32 SSW unter Mithilfe (Hands on) der diplomierten Hebamme, ab 34 SSW Dammschutz durch die studierende Hebamme selber
  • OA obligat hinzu < 37+0 SSW
  • Pädiater frühzeitig informieren, sind anwesend bei Geburt, immer Vorgespräch Eltern mit Pädiatern
  • keine frühzeitige Amniotomie, kein forciertes und/oder frühes Pressen, keine MBU < 35+0 SSW
  • Indikation für PDA nach üblichen geburtshilflichen Kriterien stellen
  • Geburt und Dammschutz / ggf. selektive Episiotomie durch Hebamme oder OA (nach Absprache)
  • keine prophylaktische Episiotomie, vorsichtiger manuell gebremster Austritt des kindlichen Köpfchens aus der Vulva, keine Speculumentbindung
  • Abnabelung: Nabelschnur 4x langsam zum Kind hin ausstreichen, dabei Kind unter Plazentaniveau halten (Ausnahme: Rhesusinkompatibilität)
  • protrahierte Geburtsverläufe vermeiden, ggf. grosszügige Sectioindikation
  • keine Vakuumextraktion vor 34+0 SSW, nur in Ausnahmefällen von 34+0 bis 35+0 SSW oder < 2000g, Alternative: Forceps (Hintergrund)

Siehe auch Link zu Eintrag Austreibungsperiode

Autor: J. Kohl
Autorisiert: M. Hodel
Version: 16.12.2015
Gültig bis 30.06.2020