Urinkontrollen

06.08.19 - Neuer Eintrag und Reihenfolge

06.08.19 - Neuer Eintrag

06.08.19 - Neuer Eintrag

Inhaltsverzeichnis

Ziel

Die Hebammen, Medizinischen Praxisassistenten und Fachpersonen Gesundheit des Ambulatoriums der Frauenklinik verfügen über standardisierte Arbeitsanweisungen.

Die Arbeitsanweisung beschreibt die Art der Urinkontrollen und Uringewinnung im Rahmen der Schwangerschaftskontrollen im Ambulatorium für Schwangere

Zeitpunkt

Routinemässig bei jeder Schwangerschaftskontrolle (Urinstick) oder auf spezielle Verordnung durch den zuständigen Arzt

Labor

  • Combur 9-Test
    Achtung!!!Jede Proteinurie ab 1+ im Stix gilt als auffällig und muss mittels Protein/Creatinin-Quotient bestätigt werden
  • Urinstatus, Protein/Kreatinin Quotient und Drogenscreening
    -> Formular Institut für Klin. Chemie und Immunologie, Urine/Liquor/Stuhl
  • Uricult
    -> Formular Institut für Medizinische Mikrobiologie/Erregernachweis

Aufgaben Hebammen/MPA

Anweisung der Frauen zur korrekten Durchführung des Mittelstrahlurins und Versand der Urinprobe in das Zentrallabor

Combur 9-Testdurchführung

Ausführung

  • Teststäbchen kurz (d.h. nicht länger als 1 Sekunde) in den Urin tauchen
  • Beim Herausnehmen des Streifens die seitliche Kante am Gefässrand abstreifen, um überschüssigen Urin zu entfernen.
  • Die Färbung des Teststreifens nach 30-60 Sekunden (Leukozytentestfeld nach 60-120 Sekunden) mit dem Farbmuster auf dem Teststreifen-Behälter vergleichen.

Farbveränderungen, die nur an den Rändern der Testbezirke oder nach mehr als 2 Minuten auftreten, sind diagnostisch ohne Bedeutung.

Mittelstrahlurin

Probe unmittelbar nach der Entnahme ins Labor bringen

Urinentnahme für Mikrobiologie

Auftragsformular für die Mikrobiologie mit Angabe der Diagnose und antibiotische Vorbehandlung ausfüllen. Entscheidend für die Untersuchung ist eine sorgfältige Entnahmetechnik, damit eine optimale Urindiagnostik erreicht werden kann. Urinprobe, welche nach Verwerfen der Initialportion der Miktion gewonnen wird.

Am besten geeignet ist der erste Morgenurin

Material:

  • Material für die Intimwäsche
  • sterile Auffangschale
  • Urin-Monovette 10 ml mit Borsäure-Stabilisator

Vorgehen:

  • Intimbereich mit Einmalwaschlappen und Wasser reinigen und abtrocknen (keine Seife und kein Desinfektionsmittel verwenden)
  • Wasser lösen lassen: erstes Drittel ins WC, mittlere Urinportion in ein steriles Auffanggefäss, letztes Drittel ins WC, dabei sollte der Harnstrahl nicht unterbrochen werden
  • Urin mit unsteriler Plastikkanüle aus dem sterilen Auffanggefäss in die Monovette aufziehen

Autor: A. Burri
Autorisiert: J. Kohl
Version: 07.03.2019