Checkliste für die Ultraschalluntersuchungen des l. + ll. Screenings

25.10.18 - Gültigkeit

01.04.17 - Änderung: Verlängerte Gültigkeit

Inhaltsverzeichnis

Begriffe und Abkürzungen

  • NFKL: Neue Frauenklink
  • BIP: Biparietaler Durchmesser
  • FOD: Fronto-okzipitaler Durchmesser
  • AU: Abdomen-Umfang
  • FL: Femurlänge
  • SSW: Schwangerschaftswoche

Beschreibung

Diese Checkliste soll zeigen, was in einem regulären l. respektive im ll. Screening gesehen werden soll. Zusätzlich werden aber auch weitere Merkmale aufgeführt, welche vom Pränatal-Team verlangt werden. Für Details siehe entsprechende Ultraschallbücher. 

l. Screening (11 +3 bis 13 +6. SSW / SSL 45 – 84 mm)

  • Ausschluss von uterinen oder genitalen Tumoren
  • Ort der Implantation
  • Anzahl der Feten, bei Mehrlingen Verhältnisse der Eihäute
  • Vitalität der Feten
  • Messung der Scheitelsteisslänge (SSL) und Festlegung des Gestationsalters (Korrekturen ab Diskrepanz von ≥ 5 Tagen, ab SSL > 60 mm ist BIP relevant)
  • Messung der fetalen Nackentransparenz (bei einer SSL von 45-85 mm)
  • Schädelkalotte geschlossen, Butterfly sign
  • Unauffälliges Profil, Os nasale nicht hypoplastisch
  • Bauchwand geschlossen (physiologische Omphalocele bis 12 0/7 SSW)
  • 2 obere und 2 untere Extremitäten vorhanden, beide Unterarmknochen darstellbar
  • Harnblase und Magenblase darstellbar
  • Plazentasitz, evtl. bereits Nabelschnurinsertion

Zusätzlich für das Pränatal-Team

  • Darstellung des lV. Ventrikels (IT)
  • 4-Kammer-Blick: Herzlage, Achse, Aufteilung in Ventrikel – Vorhöfe, Tricuspidalinsuffizienz
  • Nasenbein, Frontomaxillärer Winkel (FMF-Winkel)
  • Ductus venosus 

ll. Screening (um 20 +0 bis 22 + 0 SSW)

  • Vitalität des /der Feten
  • Fruchtwassermenge, Grösse
  • Lage und Morphologie der Plazenta, Nabelschnurinsertion
  • Biometrie (BIP (1. Ebene), FOD, AU, FL)
  • Zervixlänge abdominal gemessen

Zusätzlich für das Pränatal-Team

Kopf

  • Corpus callosum im Sagittalschnitt, A. pericallosa
  • Gyrierung: Insulae, Sulcus parieto-occiptialis (ab der 17. SSW), Sulcus lateralis (ab 15. SSW), Sulcus centralis (ab 21. SSW)
  • Hinweis für fetale Infektion
  • lV. Ventrikel
  • 3D für cerebrale Strukturen (optional)

Gesicht

  • Hypo- / Hypertelorismus

Herz

  • Vorhofseptum
  • Bei spezieller Indikation: Flussmuster und Geschwindigkeit in den verschiedenen Gefässen, resp. über den Klappen
  • D. botalli
  • V. azygos-Kontinuität

Thorax

  • Pouch-Sign
  • Abstand Aorta – Wirbelsäule

Bauchorgane

  • Leber: Verkalkung? Grösse?
  • Ev. Milz
  • Ektope Nierenanlage
  • Nebennierenrinde

Extremitäten

  • Hände: Syndaktylie? Klinodaktylie? überlappende Finger? fehlende/kurze Mittelphalanx Dig. V?
  • Füsse: Sandalenfurche

Checkliste US-Untersuchungen l. / ll. Screening

Checkliste für US-Untersuchungen des l. + ll. Screenings.pdf

Autor: Markus Hodel
Autorisiert: Markus Hodel
Version: 22.12.2015